Libra Equinus

Wie sollten Verkaufsbilder von Pferden aussehen ?

Für unsere Kinderreitschule Ponyaner schaue ich mir nun wieder seit einem Jahr verstärkt Verkaufsanzeigen von Pferden und Ponys an. Es ist erstaunlich mit welchen Bildern manch einer meint seinem Partner Pferd einen geeigneten Lebenspartner zu finden. Wer teuer verkauft, aht sich bei den Fotos Gedanken gemacht und achten auf folgende Dinge

Pflegezustand des Pferdes

Zustand des Zubehörs

Hintergrund Arrangement

Bewegungs- oder Standphase

Situationsbilder

Es muss kein teures Pferd sein um diese Mindestanforderungen zu erfüllen. Auch wenn das geliebte Pferd auf dem ein oder anderen Bild so süß guckt oder alles so "echt" wirkt, der zukünftige Käufer muss die Schönsten Seiten sehen, alle anderen Seiten findet er so gut er kann alleine noch....

Der Boden sollte eben sein, das Pferd sollte zum Betrachter hin offen stehen und die Schulter sowie die Hüfte sollten vom Fotographen gleichweit entfernt sein

Standphase ungeeignet, Pflegezustand vorteilhaft



Standphase gut, Pflegezustand ungeeignet


Wenn Bewegunsbilder möglich sind sollten sie immer eine optimale Bewegunsphase zeigen, auch sollte man darauf achten dass immer das Pferd im Mittelpunkt des Bildes auch deutlich zu sehen ist.

Bewegunsphase ungeeignet, Pferd deutlich im Fokus


Bewegunsphase geeignet, Pferd zu weit entfernt


Für den erfahrenen Pferdbeurteiler unwichtig aber für das Herz von großer Bedeutung sind emotionale Situationbilder.

Um es aber einem evtl. Vermittler oder Pferdekenner leicht zu machen sollten die Situationsbilder max. 30 % aller Bilder ausmachen, kein Käufer wird mit einem Pferd glücklich, dessen Vorteile und Besonderheiten er nicht gesehen hat.